Der einsame Eisbär auf seiner Eisscholle ist seit den 90ern.

DAS Symbolbild der Klima-Alarmisten.

Seit den 80ern gilt Ursus maritimus als gefährdet – erstmals aufgrund von Vermutungen statt aufgrund geringer Zahl.

Durch die Schutzmaßnahmen seit Ende der 60er hat der weiße Bär mittlerweile ein Allzeithoch der Individuenzahl erreicht – und das trotz einer “abtauenden” Arktis.

Mehr Informationen von Susan Crockford in der Weltwoche: https://www.weltwoche.ch/ausgaben/201…