Eigentlich hätte ich in den letzten Tagen mehr als genug Anlässe gehabt, zum wiederholten Male die Ströme von Blut zu thematisieren, die von Migranten aus purer Lust an der Gewalt zerstörten Familien, all die Verletzten und geschockten Augenzeugen. Es gab sie zuhauf, erst vor Kurzem wieder …

über Wenn einem zum Jahresende die Worte fehlen oder Der Tanz um den Regenbogen — Von Büchern, Menschen und vom Schreiben