Al Gore- Ein unverschämter Lügner?

Al Gore`s sogenannter Klimafilm- Eine unbequeme Wahrheit- schürt gezielt die Ängste der Bürger! Da Al Gore das Thema nicht wissenschaftlich hinterfragt hat, ist es nicht verwunderlich, dass der Film einen einzige Ansammlung an wissenschaftlichen Fehlern enthält. Der Film sollte nur das Interesse an der sogenannten Klimakatastrophe wecken. So spielte der Schocker mit den Ängsten und Sorgen der normalen Bürgern und Al Gore brauchte es als ehemaliger Vize- Präsident der USA und Filmemacher mit der Wahrheit nicht so genau zu nehmen!

Der Film Eine unbequeme Wahrheit ist ist übrigens wegen seiner Fehler vom High Court in England und Wales für den Schulunterricht verboten, sollte dieser ohne Berichtigungen gezeigt werden. In Deutschland war dieser Film im Jahr 2011 noch Unterrichtsstoff. Möglich wurde dies durch Politiker wie Merkel und Gabriel.

Richter Justice Burton vom Londoner High Court meinte jedoch, dass die Lehrer ihre Schüler auf neun inhaltliche Fehler aufmerksam machen müssten!

AL Gore sagt:

Das Abschmelzen der Gletscher in der Westarktis und in Grönland könne in naher Zukunft die Meeresspiegel um mehr als sechs Meter steigen lassen.
Dies sei alarmistisch und werde allenfalls über einen Zeitraum von Jahrtausenden geschehen meinte Burton.

Es ist ein natürlicher Vorgang, dass die Eismassen um den Nordpol in Warmzeiten, wie beispielsweise heute schmelzen und in Kaltzeiten wie in der kleinen Eiszeit wachsen. Zwischen 1925 und 1938 war es in der Arktis deutlich wärmer als heute. Diese Warmphase der 1930-er Jahre wird ignoriert, obwohl die Temperatur 2,5°C über der heutigen lag. Die Gletscher und Eismassen ziehen sich zyklisch seit Jahrtausenden zurück und wachsen wieder- je nach Kalt- oder Warmzeit. Wir befinden uns heute am Ende der modernen Warmzeit und viele Gletscher wachsen wieder. Zudem findet man in den Archiven Norwegens Dokumente die belegen, dass auf Grönland um 1250 riesige Rinderherden auf grünen Wiesen weideten!

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist moncton6.jpg.

Niedrig liegende bewohnte pazifische Atolle würden durch die vom Menschen verursachte Klimaerwärmung überschwemmt. Laut Burton gibt es jedoch keine Anzeichen von Evakuierungen.

Es ist mehr als verwunderlich, dass ausgerechnet Gore und prominente Unterstützer wie Leonardo di Caprio und Arnold Schwarzenegger Häuser am Meer besitzen, bzw. sich kleine Inseln kauften, da diese doch laut Gore im Meer zu versinken drohen!

Gore behauptete, dass die Arktis in den kommenden Jahrzehnten eisfrei sein könnte. Ohne arktisches Meereis würden Eisbären und alle möglichen Tiere bedroht, warnte Al Gore. Eisbären existieren seit ungefähr 200.000 Jahren und entwickelten sich aus dem Braunbären. Seit dem Artenschutzabkommen von 1973 werden Eisbären weltweit nicht mehr gejagt und damit ein gewaltiger Wachstumsanstieg erkennbar!

Die Erderwärmung werde das globale Förderband in den Ozeanen zum Erliegen bringen, wodurch der Golfstrom kein Warmes Wasser  nach Europa bringen würde. Burton entgegnete , dass dies inzwischen vom IPCC als sehr unwahrscheinlich betrachtet werde.

Der Golfstrom transportiert seit mehr als 10.000 Jahren wärmeres Wasser in den Nordatlantik. Der ursprüngliche Verlauf ähnelt dem heutigen mit einer leichten Variante von 10%. In Kaltzeiten fand ein geringerer Fluss statt, in der mittelalterlichen Warmzeit und heute ein höherer. Auch australische Wissenschaftler entlarvten 2017 die Behauptungen, dass der Golfstrom sich abschwächen würde als reine Spekulationen. Der Golfstrom ist seit nahezu 10.000 Jahren konstant, wobei Wärme diesen belebt und die Kälte bremst.

Vor etwa 12.000 Jahren am Ende der letzten Eiszeit gab es einen Temperatursprung von über 5°C. Zwischen 8.000 und 5.500 Jahren vor der heutigen Zeitrechnung gab es eine erste lange Warmzeit mit Temperaturen, die um 3°C höher lagen als heute. Nach einem kurzem Temperatureinbruch folgte 5.000 bis 3.000 Jahren vor der heutigen Zeit wiederum eine Warmzeit, die damit die Gründung der ersten Hochkulturen ermöglichte! Temperatur und Regen führten zu einem extremen Anstieg an Fauna und Flora.

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist DRQxSdjU8AAsQGF.jpg.

In seinem Film zeigt Gore eine Graphik zur Kohlendioxid- Konzentration in der Atmosphäre und den globalen Temperaturen der vergangenen 650.000 Jahre, zwischen denen es eine exakte Übereinstimmung gebe. Burton urteilte, dass sich die Wissenschaftler zwar über einen Zusammenhang einig sind, die Grafiken jedoch nicht Gore`s Behauptung wiedergeben.

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist Screen-Shot-2011-12-11-at-8.52.05-AM.png.

Erst steigt die Temperatur und lässt dadurch den Kohlendioxid- Gehalt in der Luft ansteigen!

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist eisbohrkernanalyse.jpg.

Gore bringt in seinem Film das Abschmelzender Eiskappe auf dem Kilimanjaro in Verbindung mit dem Klimawandel. Unter den Fachleuten herrschte diesbezüglich keine Einigkeit.

Nach über einem Jahrzehnt gibt es immer noch das ganze Jahr Schnee auf dem Kilimanjaro. Inzwischen hat es auf dem Kilimanjaro so sehr geschneit, dass die Eiskappe wieder wächst!

Gore bringt den Hurrikan Katrina, der im Spätsommer 2005 verwüstete mit dem Klimawandel in Verbindung. Burton entschied, dass die Beweislage nicht ausreichend sei!

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist Bild2026-1.png.

In den USA werden seit 1850 Hurrikane oder Tornados genau registriert. Es fällt auf, dass die Häufigkeit der Hurrikane abnimmt und die Häufigkeit der starken Hurrikane gleich geblieben sind. Die meisten Tornados mit Landfall in den USA traten zwischen 1930 und 1960 auf! Die angebliche Zunahme der Hurrikane hat auch mit der verbesserten Registrierung des 20. Jahrhunderts zu tun. Al Gore`s Behauptung ist mehr Hype als Wissenschaft, da die Stürme seit 2006 nicht nicht mehr so extrem ausgefallen sind. Nicht einmal das IPCC unterstützt AL Gore`s Behauptungen.

Das Austrocknen des Tschad- Sees werde als Beispiel für die Folgen des Klimawandel angeführt. Die wahren Gründe findet man jedoch im Bevölkerungswachstum, der Landwirtschaft und den natürlichen regionalen Klimabedingungen!

Das weltweite Absterben von Korallenriffen wird in dem Film mit dem Klimawandel begründet. Laut der Erklärung von Richter Burton ist es sehr schwierig , bei den Ursachen zwischen dem Klimawandel und anderen Faktoren beispielsweise der Überfischung zu trennen!

In dem Film kommt eine Studie vor, wobei Eisbären bei der Suche nach Packeis ertrunken seien. Die einzige wissenschaftliche Studie jedoch die Burton auffinden konnte, hat von lediglich von vier in einem Sturm ertrunkenen Eisbären berichtet.

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist polar_bear_problem-1.jpg.

Das Spurengas Kohlendioxid verschmutzt unsere Erde nicht- nein ganz im Gegenteil. Es ist ein unentbehrlicher Baustoff für das Pflanzenwachstum und die damit verbundene Photosynthese, welche uns das Leben auf unserem Planeten ermöglicht!

Leider glaubt das Publikum eher die einfache Lüge anstatt die komplizierte Wahrheit! Seit 1998 kühlt sich die Erde nachweislich ab und seit 2006 erfahren Süd- und Nordhalbkugel dramatische Kältewellen, zudem wird der Pazifik kälter. 2006 erfror die Ernte der Zitrus- Früchte in Kalifornien; 2007 kam es zu einem Temperaturabfall in Südamerika um minus 2°C; Januar und Februar 2008 zum Schneechaos in China. Zu den intensivsten Winter der letzten 20 Jahren zählen die Jahreswechsel 2008/2009 und 2009/2010.

  • Impressum
  • Climate- Science
  • Climate- Science ist vollkommen unabhängig und kostenfrei
  • Uwe Roland Gross
  • blade18066@hotmail.de

One thought on “Al Gore- Ein unverschämter Lügner?

  1. Es ist jedes Mittel recht um den Bürgern noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen. Das geht natürlich am besten wenn man Ängste schürt. Erst war es der saure Regen,jetzt der Dieselmotor und das Kohlendioxid. Ich erinnere mich an einen Bericht über eine Expedition die das schwinden des Packeis in der Arktis untersuchen sollte und im Packeis fest sass. Auch wird eine Angst vor einer zunehmenden Erderwärmung geschürt wobei verschiedene Wissenschaftler feststellten das die Temperaturen sinken und wir einer neuen Eiszeit entgegen steuern

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s