Das Geschäft mit der Angst- Die Weltklimakatastrophe

Die Klimakatastrophe ist der größte Angstmacher seit dem mittelalterlichen Ablasshandel. Wenn Du nicht bezahlst, dann wird Deine Seele für immer im Fegefeuer schmoren! Die Politiker unserer Zeit spielen mit den Ängsten der Menschen, wie schon zuvor unsere mittelalterlichen Akteure und verhalten sich auch dementsprechend. Ängste zu schüren, um  sich als helfende Hand anzubiedern, gehört zu deren Geschäft. Aus diesem Grund präsentierten die Klimapolitiker ein aus deren Sicht geniales Produkt- Die Klimazertifikate.

Durch den Handel mit Klimazertifikaten sollte den Menschen der Glaube vermittelt werden, der Umwelt zu helfen und die Welt vom drohenden Untergang zu retten! Die Klimakatastrophe wurde zu einer Marke mit großen Gewinnchancen auf dem globalem Markt. Politiker und Möchtegern-Wissenschaftler konnten mit Hilfe der Medien das Märchen der Rettung des Weltklimas optimieren und an die Seele und das Herzen des simplen Steuerzahler appellieren. So waren vor 10 Jahren etwa 16% aller Steuern in Deutschland bereits Energiesteuern und die Tendenz ist absolut steigend!

Naiv und ohne Hinterfragung der Fakten ist der Mensch nur allzu gern bereit zu glauben, denn dort wo Glaube herrscht, dort gibt es auch Hoffnung! Der Mensch stets bereit Schuld auf sich zu laden musste einfach Schuld am Klimawandel und der drohenden Katastrophe sein. Wer sonst wäre bereit zu zahlen? Weder Sonne, Luftdruck, geschweige Niederschlag wären in der Lage steuerliche Abgaben zu leisten! Darum bezahlt der Bürger mit Leib und Leben Steuern und finanziert die sinnlosesten Projekte zur Rettung des Klimas.

Das Klima ist relativ und war stets durch Warm- und  Kaltzeiten geprägt. In den Warmzeiten ging es dem Menschen gut, denn es gab ausreichend Nahrung. Jedoch in den länger andauernden Kaltzeiten kämpfte der Mensch ums pure Überleben! So gab es zum Beispiel drei relative kalte Zeiten vor 60.000, 40.000 und 18.000 Jahren in denen die mittlere Erdtemperatur um 4- 5 °C unter der heutigen lagen. Dies führte dazu, dass auf der Erde dreimal so viel Eis wie heute vorhanden war. Vor 18.000 Jahren hatte dies zur Folge, dass der Meeresspielgel deutlich sank und auch der Eisbär sich in Norddeutschland heimisch fühlte.

Wetter- Witterung- Klima- was ist was? Das Wetter ist der aktuelle Zustand der Atmosphäre an einem bestimmten Ort zu einer bestimmten Zeit (einige Tage). Die Witterung ist der aktuelle Zustand der Atmosphäre an einen bestimmten Ort über einen kurzen Zeitraum (ein bis zwei Wochen). Das Klima ist der durchschnittliche Zustand der Atmosphäre mit deren Abweichungen an einem bestimmtem Ort über einen längeren Zeitraum, in der Regel 30 Jahre. Klima ist demnach eine Ansammlung statischer Daten!

Klima-Technologische Elemente. Grundlegende Klimaelemente sind: Strahlung, Temperatur, Luftdruck, Luftfeuchte, Wind, Niederschlag. Da diese Klimaelemente mehrmals täglich über einen längeren Zeitraum bestimmt werden, bedeutet dies eine gigantische Ansammlung von Daten. Es gibt kein globales Klima. Der Mensch beeinflusst lediglich das lokale Mikroklima. Die Städte verzerren als Wärmeinseln das natürliche Klima. Da das Klima auch in diesen verzerrten Zonen gemessen wird, sind demzufolge auch die gesamten Klimaberechnungen verzerrt.

Klimazonen nach Troll und Paffen

Unsere Erde wird nach Koeppen in fünf Klimazonen unterteilt: tropisch, trocken, gemäßigt, kalt, polar und besteht zu etwa 71% aus Ozeanen und zu etwa 29% aus Landmasse. In der südlichen Hemisphäre beträgt der Anteil des Ozeans 80% und der Landmasse 20%.

Die Beeinflussung des Klimas durch den Menschen. Der Mensch ist nur in der Lage die lokalen Klimabedingungen zu beeinflussen, wie etwa durch Waldrodungen, Bewässerungen, Landwirtschaft oder Ballungsräume. Diese Beeinflussung durch den Menschen sind jedoch Mikroklimabedingungen im Vergleich zu den Klimazonen!

Fazit: Es gibt kein globales Klima! Der Mensch kann das Wetter nicht ändern und auch nur einige Tage voraussagen. Man kann kein Klima und keine Klimazonen schützen- man kann sich nur vor dem Klima schützen! Nur durch die gelungene Zusammenarbeit der Medien mit der Wissenschaft wurde das Märchen der Weltklimakatastrophe zu einem wahren Schocker!

Der Mensch ist definitiv nicht in der Lage das Klima durch die verursachten Kohlendioxid- Emissionen zu beeinflussen. Es sei den, es gelänge dem Menschen aktive Vulkane in normale Berge umzuwandeln.

Die durch Steuern gut finanzierten Klimamodelle sind rein spekulativ und stehen im absoluten Widerspruch zur Klimageschichte.

In der Erdgeschichte kam es ständig zu einem Klimawandel bzw. Klimaveränderung mit wechselnden Warm- und Kaltzeiten. Der Klimawandel ist völlig natürlich und weder zu planen geschweige, denn zu verhindern!

Zudem verschmutzt das Spurengas Kohlendioxid definitiv nicht die Atmosphäre. Nein, es trägt durch die Photosynthese für mehr Pflanzenwachstum und die Voraussetzung unseres Lebens bei!

Quellen sind sämtliche meteorologischen und naturwissenschaftlichen Lehrbücher, sowie das Klimamanifest von Heiligenroth (2007).

Impressum

Climate- Science ist vollkommen unabhängig und kostenfrei

Uwe Roland Gross

blade18066@hotmail.de

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s